Category talk:Hoffmann, Heinrich Anton

Egmont Michels: Heinrich Anton Hoffmann, Leben und Werk. Verlag: AG für mittelrhein.Musikgeschichte ISBN: 978-3-7957-1313-3

Zurecht darf Heinrich Anton Hoffmann neben Peter Cornelius als der bedeutendste in Mainz geborene Komponist bezeichnet werden. Seine ersten Kompositionen zeigen Anklänge an Frühwerke der Wiener Klassik: Hatte er sich doch bei der Kaiserkrönung Leopolds II. in Frankfurt (1790) mit Wolfgang Amadeus Mozart angefreundet, der sogar mit ihm musizierte. Rasch entwickelte Hoffmann eine sehr individuelle Schaffensweise. Seine musikalische Laufbahn begann in der Kurmainzischen Hofkapelle. In Frankfurt übernahm er später das Amt des Musikdirektors als Nachfolger von Louis Spohr, dem damals wohl größten deutschen Geiger. Neben mehreren Kammermusikwerken, einem Doppelkonzert und zwei Violinkonzerten verdienen es besonders die 6 Streichquartette und 15 Streichduos, auch heute noch wegen ihrer Originalität und Klangfülle gespielt zu werden. Von den Streichduos wurden 6 für zwei Violinen und 9 für Violine und Violoncello komponiert.