List of works by Moritz Weyermann

This list is manually maintained, therefore some of the available pieces may not yet be linked from this page. For an automatically generated alphabetical list of all available pieces, please see Category:Weyermann, Moritz.
A list of works in the composer category that are not included here can be found on this page.

Contents


Works with Opus number

  • Op. 1. 10 Gesänge f. hohe Stimme. 2 Hefte. Elberfeld, Arnold 1866 Elberfeld Hartmann. 1896.
Heft 1, Die Nachtigallen. Der Fichtenbaum. Am Strande. Der Gärtner. Einsamkeit.
– 2, Des Müden Abendlied. Es fliegt manch Vöglein in das Nest. Herr Schmied, beschlagt mir mein Rösslein. Meiden. Das sterbende Kind..
  • Op. 2. 5 Charakterstücke. Elberfeld, Arnold.1866, 1872
No. 1, Sonntag Morgen.. – 2, Was die Blumen auf der Wiese sich erzäblen. – 3, Dunkle Wolken – heitrer Himmel. – 4, Schmetterling im Sonnenstrahl.. – 5, In Waldes Einsamkeit.
  • Op. 3. Gr. Trio (Cm.) f. Pfte, V., u. Vcllo. Elberfeld, Arnold1867.
  • Op. 4. 2 Balladen. No. 1, Das Gewitter. No. 2, Andreas Hofer. Frankfurt a/M., Henkel 1867.
  • Op. 6. Thränen. Ein Cyclus v. 6 Gesängen v. A. v. Chamisso, f. S. (od. T.) Elberfeld, Arnold 1867.
Was ist’s, o Vater. Ich habe, bevor der Morgen. Nicht der Thau. Denke, denke, mein Geliebter. Ich hab’ ihn im Schlafe. Wie so bleich.
  • Op. 8. Sonate (F) f. Pfte u. Violine. Frankfurt a/M., Henkel 1868.
  • Op. 11. 2 Balladen f. T. (Es war ein alter König. Der Asra). Leipzig, Br. u. Härtel 1869.
  • Op. 10. 3te gr. Sonate (Em.) f. Pfte u. Violine. Leipzig, Br. u. Härtel 1869.
  • Op. 12. Variationen über ein Original-Thema und Polonaise f. Pfte u. Viol. Berlin, Challier & Co. 1874.
  • Op. 13. Balladen und Lieder v. E. Geibel. Leipzig, Br. u. Härtel 1870.
(Rothwell. Schön Manar. Streich aus, mein Ross. Aus den Jugendliedern [Ich fuhr empor vom Bette]. Dass holde Jugend nur zur Liebe tauge.)
  • Op. 14. 6 Gesänge Leipzig, Br. u. Härtel 1870
(David Rizzio’s letztes Lied. Der schöne Graf von Murray. Gute Nacht. Lied: Ihn lieb’ ich. Lange vordem. Herz und Laute). .
  • Op. 15. 6 Gesänge Leipzig, Br. u. Härtel 1870.
(Einsamkeit. Der schwere Abend. An die Entfernte: Diese Rose pflück’ ich hier. An die Entfernte: Rosen fliehen nicht allein. Meine Rose. Weil’ auf mir, du dunkles Auge).
  • Op. 16. Drei geistliche Gesänge für 1 Singst. m. Begl. d. Pfte. Elberfeld, Küpper 1874
No. 1. Gebet, („Herr den ich tief im Herzen trage.“) No. 2. Geistliches Lied. („Wenn ich ihn nur habe.“) No. 3. Geistliches Lied. („Gott geleite die Armen.“) .
(Das Burgfräulein von Windeck. Der Postillon. Das Glück von Edenhall).
  • Op. 20. Sechs Lieder. Leipzig, Siegel 1871.
No. 1. Sängers Trost. No. 2. Vineta. No. 3. Nähe des Geliebten. No. 4. Drei Lieder des Narren aus Shakespeare’s „Was ihr wollt.“
  • Op. 23. 2 Balladen v. Göthe. Dresden, Arnold 1872.
(Der Erlkönig. Der Fischer.)
  • Op. 25. Zehn Gesänge f. eine Singst. m. Pfte. Berlin, Challier & Co.1874.
Heft I. No. 1. Nähe („Ich tret’ in deinen Garten“). No. 2. Vorabend („Was streift vorbei“). No. 3. Lied des Gärtners („Lasst auch pflücken“). No. 4. Frühlingsrube („O legt mich nicht in’s dunkle Grab“). No. 5. Lied eines Armen („Ich bin sogar ein armer Mann“).
Heft II. No. 1. Der arme Taugenichts („Ich kann wahrhaftig doch nicht dafür“). No. 2. Im April („Du feuchter Frühlingsabend“). No. 3. „Du fragst mich“. No. 4. „Vöglein, wohin so schnell“. No. 5. „Ich weiss nicht, wie’s geschieht“.
  • Op. 26. Sechs Jugendlieder von Emanuel Geibel für eine Singstimme mit Pianofortebegleitung Berlin, Challier & C. 1873
[1. „Wie mir Blut und Athem stockte“; 2. „O sprich, was willst du dich schämen“; 3. „Im Walde lockt der wilde Tauber“; 4. „Seit ich trat in deine Kreise“; 5. „Wir sassen im offenen Gartensaal“; 6. „Sei geseguet das Haus“]. .
  • Op. 27. Vier Gesänge f. M.-S. od. Ten. m. Pfte. Berlin, Challier & Co. 1874
No. 1. „Sag nichts den Leuten wenn das Herz dir blutet.“ No. 2. „Seh ich deine zarten Füsschen an“. No. 3. „Neig schöne Knospe dich zu mir“. No. 4. Lied des Amiens aus Shakespeares: Wie es euch gefällt, („Stürm, stürm, du Winterwind“).
  • Op. 1. Drei Lieder f. 1 Singst. m. Pfte. Elberfeld Hartmann 1896.
(No. 1. Durch Rosen: „Ich habe der Kleinen, der Süssen“. No. 2. Reue: „Mein Lieb, o sähst du“. No. 3. Morgengruss: „Wildröslein flattert“.) Mk 1,50.