List of works by Fritz Baselt

This page is marked for cleanup because entries need to be standardized to match other work lists and formatting needs to be cleaned up..


This list is manually maintained, therefore some of the available pieces may not yet be linked from this page. For an automatically generated alphabetical list of all available pieces, please see
Category:Baselt, Fritz.

A list of works in the composer category that are not included here can be found on this page.
Please consult the manual of style for creating composer work lists.

Contents

Sources:

  • Hofmeisters Monatsberichte
  • SBB cat

Works with Opus Number

  • Op. 2. Pfropfenzieher: „Nun lasst uns tapfer brechen“. Humorist. Lied f. B. (od. Bar.) m. Pfte. Breslau, Hainauer 1883.
  • Op. 3. Zwei Trinklieder f. Bar. od. B. m. Pfte. Breslau, Hainauer. Beim Sauern: „Den besten Wein im deutschen Land“. – 4. „Im Fasse glüht ein edles Nass“. 1884.
  • Op. 5. Wein her: „Merkt auf! Ich weiss ein neu Gedicht“ f. 1 Singst. m. Pfte. Breslau, Hainauer 1884.
  • Op. 6. Der beste Kuss: „Im Keller war’s beim Rebenfass“ f. 1 Singst. m. Pfte. Breslau. Hainauer 1885.
  • Op. 10. O Schlesien, du, mein Heimathland: „Ich grüsse dich, mein Heimathland“. Schlesierlied f. 1 hohe St. – f. 1 tiefe St. m. Pfte. Offenbach, André. 1887.
  • Op. 12. Serenade-Gavotte f. Pfte. Offenbach, André. 1887.
  • Op. 20. König Salomon u. der Sperling: „Einst stand der König Salomon“. Eine lustige Geschichte f. S. (od. T.) – f. A. (od. Bar.) m. Pfte. Offenbach, André. 1889.
  • Op. 20. Röslein vom See: „Ich zog durch’s Land, die kreuz und quer“ f. Männerchor. Bremen, Praeger & Meier.
  • Op. 21. Der Frühling u. die Liebe: „Im Rosenbusch der Liebe schlief“. Walzer-Duett f. 2 Frauenst. m. Pfte. Offenbach, André. 1889.
  • Op. 22. Wann kost und küsst sich’s gut?: „Wenn die Knospen brechen“Offenbach, André. 1893.
  • Op. 23. Berceuse (C) f. V. u. Pfte. Mk 1. Offenbach, André.1889.
  • Op. 28. Die weiblichen Drillinge: „Freuet euch, Schwesterlein“. Komisches Intermezzo f. 3 Frauenst. (3 S. od. 2 S. u. A.) u. Pfte. Leipzig, Siegel. 1887.
  • Op. 29. Des Kaisers Testament: „Wenn ich dereinst mein müdes Haupt“ f. 1 tiefere St. m. Pfte. Nürnberg, Schmid. 1888
  • Op. 33. Heia, juhei: „Frühling ist’s“ f. Männerchor. . Nürnberg, Schmid. 1889.
  • Op. 36. Der Schwur: „Es sprach zu Hänschen Gretchen“. Heiteres Lied f. 1 Singst. m. Pfte. . Leipzig, Gust. Richter. 1892.
  • Op. 37. Das Wermeland’s Lied: „Ach Wermeland, du schönes“. Volkslied aus Schweden f. Männerchor. Leipzig, Hug. 1892.
  • Op. 39. Zwei humoristische Duette f. Frauenst. m. Pfte. Leipzig, Siegel. No. 1. Die beiden Stadtposaunen od. Frau Stutzig u. Frau Trutzig: „Es ist heraus, ich hab’s gehört“. Leipzig, Siegel. 1888
  • Op. 40. Zwei Mädchen u. kein Mann: „Wir armen, armen Mädchen“. (m. teilweiser Benutzung beliebter Melodien.) 1888.
  • Op. 41 Humoristische Gesangskompositionen m. Pfte. Leipzig, Siegel.. Tenorist u. Polizist: „Zum Teufel ’s ist doch kurios“. Duett m. Benutzung bekannter Melodien f. T. u. B. (od. Bar.) * Op 42. Eine Brautwerbung beim Dorfschulzen: „Endlich ist die Sitzung aus“. Duett f. T. u. B.
  • Op 43 Strike in der Pension. Humoristische Scene f. vier Frauenst. Mk 4. – 44. Auch ein Rendez-vous : „Ohne Zaudern fort, nur fort“. Duett f. MS. u. Bar. 1888.
  • Op. 45. Kaiserin Augusta Victoria-Gavotte f. Orch. Nürnberg, Schmid. 1888.
  • Op. 46. Am Weiher: „Schon Abend war’s“. Humoreske f. B. m. Pfte. Leipzig, Wilh. Dietrich. 1892.
  • Op. 50. Kaiser Wilhelm-Marsch f. Pfte. Mk 1,20. Nürnberg, Schmid. 1888.
  • Op. 51. Auf der Alm: „Jetzt kommt die schöne Frühlingszeit“. Quadrille über tyroler Volkslieder f. Männerchor m. Pfte. Klavierauszug Leipzig, Hug. 1889.
  • Op. 52. Mein Herzenstrank: „Durchschlendre froh den Keller ich“ f. 1 tiefere St. m. Pfte. Nurnberg, Schmid. 1891.
  • Op. 53. Die Spinnerin: „Spinnend bei der Lampe Schein“ f. Männerchor. . Nürnberg, Schmid. 1891.
  • Op. 34. Kukuk u. Storch: „Ein Mädel ging zum grünen Wald“. Lied f. 1 hohe St. – f. 1 tiefe St. Leipzig, G. Richter. 1893.
  • Op. 55. Sechs belibte Lieder f. vierstimm. Männerchor bearb.Leipzig, Siegel. 1893.
Heft 1. No. 1. Alabieff, Die Nachtigall: „Nachtigall, o Nachtigall“. – 2. Marschner, H., Trennung: „O du lieber Schatz, wir müssen scheiden“. 2 – 3. Hans u. Liesel: „Und der Hans schleicht umher“. Volkslied. – 4. „Ach Elslein, liebes Elslein“. Altdeutsches Volkslied. 3 – 5. Ti-ri-li: „Vögelein im Tannenwald“. Volkslied. . – 6. „Die Erde braucht Regen“. Schwäbisches Lied.
  • Op. 57. Volkslieder aus Oberbayern f. Männerst. (Soli u. Chor) m. Pfte bearb. 1. Serie. No. 1. ’s Hügerl. No. 2. Spielho’falz. No. 3. Hab oft die ganze Nacht. No. 4. Der boarische Himmi. No. 5. Der Wendlstoa. No. 6. Die Täuberln. No. 7. Der Tanz. No. 8. Tegernsee’r Lied. No. 9. Schnadahüpf’ln.) Klavierauszug. Nürnberg, Schmid. 1892.
  • Op. 58. Electra. Galop brillant p. Piano à 4 Mains. Mainz, Schott. 1892.
  • Op. 59. Zwei Volkslieder f. Männerchor. (No. 1. „Am Aarensee, am Aarensee“ (schwedisch). No. 2. Sandmännchen: „Die Blümelein sie schlafen“ (niederrheinisch.) Nürnberg, Schmid. 1892.
  • Op. 60. Humoristische u. heitere Lieder f. B. (od. Bar.) m. Pfte. Leipzig, Wilh. Dietrich. No. 1. Der Trunk aus dem Stiefel: „Das war am blumigen Nahestrand“.– 2. Die Bibliothek: „Die schönste aller Bücherei’n“. 1892.
  • Op. 60. No. 4. Mein Herzenstrank: „Durchschlendre froh den Keller ich“ f. 1 B.-od. Bar.-St. Leipzig, W. Dietrich. 1893.
  • Op. 61. Rêves du Bal. Intermezzo f. Streichquintett/Piano.Hannover, Oertel. 1893.
  • Op. 62. Ein Raub am Paradies: „Als die ersten Menschenkinder“. Hochzeitslied f Leipzig, Siegel. 189*Op. 63. Neueste Heiratsvermitt’lung: „Kein Geschäft; der Teufel weiss“. Humoristisches Duett f. T. u. Bar. m. Pfte. –
  • Op.64. Der Dieb: „Ja die kann man seh’n“. Humoristisches Terzett f. T., Bar. u. B. m. Pfte.–
  • Op.65. Frau Beyer u. Frau Geyer: „Guten Morgen, Frau Geyer“. Humoristisches Duett f. mittlere Frauenst. m. Pfte. –
  • Op.66. Ein Studentenstreich: „Lustig, heissa, in den Tag leben ohne Sorgen“. Humoristische Scene in Form eines Potpourris über bekannte Studentenlieder f. 3 mittlere Männerst. m. Pfte. –
  • Op.67. Gigerls Pfändung: „Wirklich pschütt! Famos!“ Humoristisches Duett f. T. u. B. (od. Bar.) m. Pfte.–
  • Op.68. Die Sonntagsjäger: „Halli hallo, jetzt auf zur Jagd“. Humoristisches Duett f. T. u. B. m. Pfte. Mk 3. 1892.
  • Op. 69. Der alte Fritz u. der Müller v. Sanssouci. Historische Scene f. T. u. B. (od. Bar.) m. Pfte unter Benutzung alter Armee-Märsche. Klavierauszug u. St . Offenbach. André. 1895.
  • Op. 70. Mozart u. der Thorwächter: „Wie er rauscht der Teufelsofen“. Komisches Duett f. T. u. B. m. Pfte. Mit Benutzung Mozart’scher Melodien. Klavierauszug u. St . Wien, Rebay & Robitschek. 1894.
  • Op. 72. Beim Vereinsphotographen. Humorist. Scene f. vier Männerst. m. Pfte. Klavierauszug u. Singst. Leipzig, Siegel. 1893.
  • Op. 73. Der Senfteig: „Käthchen! Käthe.“ Humorist. Duett f. 2 Frauenst. m. Pfte. Bremen, Praeger & Meier. 1893
  • Op. 74. Ehestands-Barometer: „Der Eh'stand gleicht, glaubt meinem Wort“. Komisches Duett f. Frauen- u. Männerst. m. Pfte. Leipzig, Siegel. 1893.
  • Op. 75. Die Kneipp’sche Wasserkur. Humorist. Scene f. 4 Männerstimmen m. Pfte. Klavierauszug u. Singst . Leipzig, Siegel. 1894.
  • Op. 76. Böser Markt: „Hei, das war ein Göttermahl“. Humorist. Scene f. T. u. B. (od. Bar.) m. Pfte. Leipzig, Siegel. 1894.
  • Op. 79. Colporteur u. Köchin: „Wie abscheulich, wie langweilig“. Humorist. Duett f. S. u. T. m. Pfte. Leipzig, Siegel. 1894.
  • Op. 81. Die drei Junggesellen: „Hier im Klub der Junggesellen“. Humorist. Terzett nach beliebten Melodien f. 3 mittlere Männerst. m. Pfte. Klavierauszug u. St . Leipzig, Rob. Forberg. 1894.
  • Op. 85. Die Schwiegermama: „Ach, Madam, bitte“. Komische Scene m. Benutzung beliebter Melodien f. 3 mittlere Frauenst. m. Pfte. Klavierauszug u. St .Leipzig, Rob. Forberg. 1895.
  • Op. 84. Wie muss sie sein?: „Ach, wir armen, armen Mädchen“. Humoristische Scene f. 3 weibl. St. m. Pfte. Leipzig, Siegel. 1895.
  • Op. 86. Die Kartenlegerin: „Ei, was hab’ ich da erfahren“. Komische Scene f. 3 Frauenst. m. Benutzung beliebter Melodien. Klavierauszug u. Singst . Leipzig, Rob. Forberg. 1896.
  • Op. 87. Der Heiratsantrag: „Welch’ sel’ger Tag blickt auf mich nieder“. Humoristisches Duett f. 2 mittlere weibl. St m. Pfte. Leipzig, Siegel. 1896.
  • Op. 89. Drei Gesänge f. 4 Männerst. Leipzig, Siegel. 1898.No. 1. Eh’das Jahr vergeht: „Liebes Schatzerl klein“. – 2. Der Geiger v. Sankt Valten: „Es war ein kreuzfideles Haus“. .– 3. Phillis, mein Kind: „Im Frühlingswind, während die Lerche sang“.
  • Op. 90. Der schwarze Peter: „Nein, es ist nicht zu beschreiben“. Humoristisches Terzett f. 2 Frauen- u. 1 mittlere Männerst. m. Pfte. . Leipzig, Siegel. 1897.
  • Op. 96. Vier Männerchöre. Leipzig, Rob. Forberg. No. 1. Auf der Wacht: „Ich hatt’ einst einen braunen Schatz“. . 2. Geh’ nicht vorüber: „Wo eine Rose blüht, geh’ nicht vorüber“. – 3. Guter Rath: „Schritt ein Fiedler in den Wald“. . – 4. Die Unbeständige: „Schöne Augen, schöne Strahlen“. Scherzlied aus dem 18. Jahrh. 1897.
  • Op. 97. Vier Männerchöre. Leipzig, Siegel. No. 1. Die Fanfare: „Die Hähne kräh’n. In die Morgenluft“. Mit Tromp.-Solo ad lib. – 2. Margret: „Geschlossen in’s Herze wohl hab’ ich ein Mädel“. .. – 3. Die vielen Musikanten: „Es kommen viele Musikanten“. .– 4. Kathi: „Meiner Kathi ihre Augen“. 1899.
  • Op. 98. Vier Männerchöre.. Leipzig, Siegel. No. 1. Leichter Sinn: „All’ meine Not, um die ich mich bange“. .– 2. Unter’m Machandelbaum: „Unterm Machandelbaum, da ist ein Platz“. . – 3. Komm’ zurück: „Weit zog er fort aus dem grünenden Thale“. Finnisches Volkslied arr.– 4. Das Nannerl: „Wann d’ in ’n Himmel ein willst komme“. Volkslied arr. 1899.
  • Op. 101. Die Konkurrenz-Schneider: „Was Konkurrenz zu Wege bringt“. Humoristische Duoscene m. Pfte. Paderborn, Kleine 1898.

Works without Opus Number

  • Fürst, der, v. Sevilla. Operette. Nürnberg, Schmid. 1888.
  • Dürer, Albrecht. Oper. Nürnberg, Schmid. 1891.
  • Vögel, lustige. Sammlung humoristischer Duette m. Pfte. Leipzig, Siegel. No. 9.
  • Des Sängers Testament: „Wenn ich dereinst mein müdes Haupt“. Lied f. 1 Singst. m. Pfte. Mk 1. Hannover, Oertel. 1893.

– Phyllis u. die Mutter: „Ihren Schäfer zu erwarten“ f. Männerchor gesetzt . Dresden, Brauer. 1894.

Arrangements

  • Potpeschnigg, Heinrich, Op. 8. „Nun ist der Tag geschieden“ f. Männerchor gesetzt . Bremen, Praeger & Meier. 1894.
  • Lassen, Ed., Op. 48. No. 4. Vorsatz. Lied f. Pfte u. V. (m. 2. V. ad lib.) arr. . Breslau, Hainauer 1883.
  • Der Klosterknecht: „Es hat einmal ein Klosterknecht“. Humorist. Lied f. B. m. Pfte. Breslau, Hainauer 1883.
  • Wagner, Richard, Menuet aus der Sonate f. Pfte, f. Orch. bearb. . Leipzig, Breitkopf & Härtel. 1889.
  • Weber, C.M. v., Berühmtes Wiegenlied: „Schlaf’, Herzenssöhnchen“ f. Männerchor gesetzt . . Nürnberg, Schmid. 1891.
  • Schäffer, Leonhard, Op. 1. Des Vaters Rückkehr: „Wenn der letzte Strahl am Himmel erglüht“ f. Männerchor m. T.-Solo arr. .. Nürnberg, Schmid. 1891.
  • Mozart, W.A., Berühmtes Wiegenlied: „Schlafe mein Prinzchen“ f. Männerchor gesetzt . . Nürnberg, Schmid. 1889.
  • Schubert, Franz, Wiegenlied: „Schlafe, holder, süsser Knabe“ f. Männerchor gesetzt . Leipzig, Kistner. 1892.
  • Volkslied: Braun’s Mägdelein: „Mir ist ein fein’s, braun’s Mägdelein“ f. Männerchor bearb. Leipzig, Eulenburg. 1894.
  • Volkslied (esthländisches) Spinn! spinn!: „Mägdlein ohn’ Unterlass“ f. Männerchor arr. . Leipzig, Eulenburg, arr. v. Aug. Reiser. . . Berlin, Rühle. 1894.
  • Jensen, Adolf, Op. 49. No. 5. „John Anderson, mein Lieb“ f. Männerchor bearb. . Breslau, Hainauer 1898.
  • Moszkowski, Moritz, Op. 15. No. 1. Serenata: „So geheimnissvoll, doch vernehmlich leise“ f. Männerchor bearb. . . (Mk 1) 8o. Breslau, Hainauer 1898.
  • Carl, C., Mussinan-Marsch (Unter deutscher Flagge): „Deutsche voran! Erschallet der Ruf! Es geht ein Wehen durch die Welt“ f. Männerchor m. Orch. od. Pfte bearb. . Augsburg, Böhm & Sohn. 1898.