Ars Magna Consoni et Dissoni (Speth, Johann)

Sheet Music

Scores

PDF scanned by D-Mbs
Fynnjamin (2018/1/14)

Publisher. Info. Augsburg: Lorentz Kroniger und Gottlieb Göbels seeligen Erben, 1702.
Copyright
Purchase
Javascript is required for this feature.

Javascript is required to submit files.

General Information

Work Title Ars Magna Consoni et Dissoni
Alternative. Title Ars magna Consoni et Dissoni in vireto hoc Organico-Instrumentali Musico, vere et practice ab Oculos posita. Das ist: Organisch-Instrumentalischer Kunst-, Zier- und Lust-Garten: in welchem Erstens: Zehen Lehren-reiche, ausserlesene Toccaten, oder Musicalische Blumen-Felder: Zweytens: 8 Magnificat, samt denen darzu gehörigen Praeambulis, Versen, Clausulen &c auf die acht Chor- oder Choral-Thon eingericht: und so dann Drittens: unterschiedliche Arien, mit vielen schönen Variationen, und anderen Galanterien vorgestellt werden. Durchgehends mit lieblichen Consonantien, herrlichen, und nach der Kunst gesetzten Fugen und Passagen annehmlichen Laeuffen, und wohl-schleiffenden Cadenzen aussgeziert, besetzt, und bepflantzet. Von so wohl Welschen als Teutschen diser unserer Zeit hochberuehmten Meistern verfertigt, wohlmeynend mitgetheilt, und denen Practicirten zur Lust; denen Zarten Ohren zur Ergoetzlichkeit ...
Composer Speth, Johann
I-Catalogue NumberI-Cat. No. None [force assignment]
Movements/SectionsMov'ts/Sec's 10 toccatas, 8 magnificats, 3 sets of variations
First Publication. 1702
Composer Time PeriodComp. Period Baroque
Piece Style Baroque
Instrumentation organ, clavichord